BIO - Biologische Landwirtschaft

Die Entstehung der biologischen Landwirtschaft

Der biologische Landbau wurde vor mehr als 60 Jahren von einigen engangierten Personen entwickelt, um eine Alternative zur konventionellen Landwirtschaft zu bieten. Der landwirtschaftliche Betrieb hat die Aufgabe gesunde und vor allem qualitativ hochwertige Lebensmittel im Einklang und im Kreislauf mit der Natur zu produzieren. So wurde der Bio-Landbau zu einer attraktiven Alternative sowohl für die Bauern als auch für die Konsumenten. Es gibt in diesem Bereich aber auch ständig Weiterentwicklungen, wobei natürlich jeder Biobetrieb nicht nur ökologisch sondern auch ökonomisch wirtschaften muss. Für jeden einzelnen Betrieb ist es deshalb sehr wichtig, dass er neben den gesetzlichen auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen kennt.

Die Gründung der Bio-Verbände

Ab dem Jahre 1959 wurden in Österreich die ersten Bio-Verbände als Vorgänger von BIO AUSTRIA gegründet. Im Jahre 1980 waren ca. 200 mutige Pioniere Mitglied bei den Verbänden. Bei den ersten Biobetrieben waren hauptsächlich Direktvermarkter mit einem typischen Angbot des eigenen Hofes. Erst in den frühen 90iger Jahren gab es Zuschüsse und Förderungen für die Bauern, die biologisch wirtschafteten. In der Folge davon stellen immer mehr Betriebe um, die auch keine Direktvermarktung betrieben. Zu den Umstellungsbetrieben gehörten vor allem Grünlandbetriebe mit Milchwirtschaft und Mutterkuhbetriebe.

Nachdem die Nachfrage nach Biogetreide immer größer wurde entschieden sich in der Folge auch viele Ackerbaubetriebe ihre Betriebe auf biologische Wirtschaftsweise umzustellen. Ab dem Jahre 1994 stiegen in Österreich dann auch die großen Supermarktketten in die Vermarktung von biologischen Produkten ein.

Es wurden eigene Bio-Marken gegründet und gleichzeitig begann auch die intensive Werbung für diese Erzeugnisse. Mit dem Beitritt Österreichs zur EU kam es zu einer Zunahme der Biobetriebe von knapp 20.000.

Der Umstieg von der konventionellen zur biologischen Landwirtschaft in unserem Betrieb erfolgt im Jahre 2009. Man muss eine 6 monatige Umstellungsphase durchlaufen, indem die Tiere bereits mit biologischem Kraftfutter (Getreide) gefüttert werden. Während dieser Umstellungsphase wird der Betrieb von den Kontrollorganen durch die Bio-Austria geprüft und beaufsichtigt. Nach diesen 6 Monaten erhielten wir dann das Zertifikat für "biologische Wirtschaftsweise" verliehen. Danach durften wir unsere erzeugte Milch als Projektlieferant mit dem Biomilchzuschlag verkaufen.

Der Gedanke zur Umstellung ist schon viele Jahre vorher in uns gereift, mein Mann und ich haben schon vor Jahren damit begonnen unsere Lebensweise auf biologische Ernährung umzustellen. Es war immer unser Bestreben so naturnahe wie möglich unsere Landwirtschaft zu betreiben, das heißt wir haben schon früh auf chemische Düngung verzichtet. Auch werden unsere Tiere artgerecht gehalten, sie haben regelmäßgen Auslauf (auch im Winter) und bekommen wohlriechendes, gesundes Heu und Getreide aus biologischem Anbau gefüttert. Unsere ganze Familie ist begeistert und lebt auch diese Einstellung!

BIO steht für Ethik und geht weit über gesundes Essen hinaus

"Ich will essen, was gerade reif ist," lautet unsere Devise auch hier auf dem Paulerhof, und das versuchen wir auch unseren Gästen zu vermitteln. Wir ernten unseren eigenen Salat, Kartoffeln, Kohlrabi und haben jede Menge Kräuter zur Auswahl frisch aus unserem Garten. Außerdem verarbeiten wir Ribisel, Zwetschken und Himbeeren zu einer hervoragenden Marmelade. Aus den Äpfeln und Birnen wird in der eigenen Brennerei Schnaps gebrannt und teilweise verarbeiten wir das Obst zu frischen biologischen Säften.

Essen zum Leben...

Essen wird immer mehr zu einer Wissenschaft, es hat oft nichts mehr mit dem Wachsen und Gedeihen von Lebensmitteln und mit den Menschen zu tun, die zum Gelingen beigetragen haben.

Doch unsere Lebensmittel sind viel mehr als nur eine Summe von Nährstoffen. Man muß den Blick für das Ganze haben. Vielmehr steckt die Kraft der Elemente und die Arbeit vieler fleißiger Hände dahinter. Wir sich wirklich auf die Suche nach purem Geschmack und reinster Qualität macht, wird ganz sicher in der Biolandwirtschaft fündig. Uns Biobauern ist es ein ganz besonderes Anliegen, im Einklang mit der Natur zu wirtschaften.

Wir Biobauern stecken all unsere Kreativität und unsere ganze Energie in jene Produkte, die echt und unverfälscht sind, dem Gaumen schmeicheln und gleichzeitig unserer Gesundheit gut tun. Dabei halten wir die Ackerböden und Felder vital, das Wasser sauber und bewahren auch noch den Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen. 

Wir freuen uns über positive Rückmeldungen unserer Gäste
"Super Ferienwohnung für Skiurlaub"

Husemann, Holidaycheck, Dezember 2016